Darts-WM
Michael van Gerwen - Michael Smith 7:3
Alexandra Palace London | Finale | 01.01.2019
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
3
3
3
3
2
0
3
3
2
3
-
-
-
2
1
1
2
3
3
1
2
3
1
-
-
-
Aktualisieren
Ende
Damit verabschiede ich mich aus dem Alexandra Palace. Mir und meinen Kollegen war es wieder ein großes Vergnügen, Sie durch die Weltmeisterschaft führen zu dürfen. Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Wir sehen uns im kommenden Jahr wieder, wenn die Weihnachtszeit im Norden Londons eingeleitet wird. Bis dahin ein lautes "Game On"!
Fazit
Der Niederländer spielt am Ende einen 102er-Average und ist damit sieben Punkte besser als Smith, der am heutigen Abend einfach nur punktuell mithalten konnte. Der "Bully Boy" kam zu spät in die Partie - und ließ immer wieder entscheidende Chancen auf die Doppel aus. Er wird in der Weltrangliste dennoch auf Platz sechs springen.
10. Satz, 4. Leg
Die Doppel-16 zum WM-Triple! Michael van Gerwen versenkt den dritten Matchdart und holt sich damit seinen dritten Titel bei der Darts-Weltmeisterschaft.
10. Satz, 4. Leg
Van Gerwen hat mit 128 Punkten das erste Finish. Sechs Darts bleiben ihm, denn Smith kommt nicht in den Finish-Bereich.
10. Satz, 4. Leg
Van Gerwen beginnt mit einer 180, Smith bleibt mit einer 140 aber dran. Anschließend streut die "Green Machine" eine 59 ein.
10. Satz, 3. Leg
Van Gerwen vergibt den ersten Championship-Dart auf die Doppel-16, Smith checkt im Anschluss die 58 Punkte und hält seinen Anwurf. Van Gerwen hat nun allerdings Anwurf.
10. Satz, 3. Leg
Nach zwei Aufnahmen steht van Gerwen bei 229, Smith bei 287 Punkten Rest. "Mighty Mike" gelingt ein starkes Maximum.
10. Satz, 2. Leg
Der "Bully Boy" patzt auf die Doppel! 49 Rest kann er in zwei Anläufen auf Doppel-20 und Doppel-10 nicht ausmachen, van Gerwen checkt die 64 über die Doppel-16 - und ist ein Leg vom WM-Titel entfernt.
10. Satz, 1. Leg
Smith streut eine 180 ein, am Ende ist es aber van Gerwen, der die 62 checkt und sich damit das Break holt. Der Niederländer geht damit diesmal mit einem Break Vorsprung in Führung.
9. Satz, 5. Leg
Smith lässt die Fans ausrasten! Van Gerwen checkt die 114 Punkte nicht, Smith macht die Doppel-7 im zweiten Anlauf aus - die Menge tobt. Nun darf der "Bully Boy" den zehnten Durchgang beginnen.
9. Satz, 5. Leg
Der "Bully Boy" stellt sich 122 Punkte Rest, Van Gerwen hat nach der anschließenden Aufnahme noch 114 Punkte auf dem Board.
9. Satz, 5. Leg
Zwei Aufnahmen sind durch, van Gerwen stellt sich 311 Punkte Rest. Smith hat nach sechs Darts noch 264 Punkte auf dem Board.
9. Satz, 4. Leg
Van Gerwen checkt die 160 nicht, Smith setzt seinen einzigen Leg-Dart in Tops und checkt die 72 zum 2:2. Decider-Time!
9. Satz, 4. Leg
Van Gerwen beginnt mit einer 180, legt eine 134 nach. Der Niederländer hat die Chance auf einen Elf-Darter, Smith mit 164 Punkten aber das erste Finish.
9. Satz, 3. Leg
Van Gerwens Dart in der Doppel-16 sitzt, Smith hat nicht mal ein Finish auf dem Board. Smith wirft damit schon gegen den Matchverlust an.
9. Satz, 2. Leg
Beide Spieler checken ihr erstes Finish nicht, van Gerwen lässt dann aber seinen Break-Dart auf die Doppel-20 aus. Smith kontert über die Doppel-10 - und gleicht damit aus.
9. Satz, 2. Leg
Van Gerwen schiebt sich mit neun Darts schon wieder in den Finish-Bereich, hat 167 Punkte Rest. Smith kontert und stellt auf 110 Punkte Rest.
9. Satz, 1. Leg
Van Gerwen beginnt den womöglich entscheidenden Satz dieser Partie, checkt direkt die 54 Punkte - und geht damit schon in Führung.
8. Satz, 5. Leg
Aber der "Bully Boy" checkt die 25 nicht! Van Gerwen nutzt seine Chance auf die Doppel-16 diesmal - und legt sich dann mit dem Publikum an, das ihn zuvor ausgebuht hatte.
8. Satz, 5. Leg
Smith checkt die 170 um Millimeter nicht, aber auch van Gerwen lässt seine Chance auf die Doppel-16 aus. Smith hat die Chance, 25 Punkte zu checken.
8. Satz, 5. Leg
Smith kommt nach sechs Darts nur auf 402 Punkte Rest, van Gerwen steht schon bei 288 Zählern. MvG erwischt den bessern Start.
8. Satz, 4. Leg
Wir sehen wieder einen Decider! Van Gerwen checkt die 58 Punkte souverän und hält damit den eigenen Anwurf. Gewinnt er nun den Satz bei Anwurf Smith - dann wird es nochmal richtig spannend.
8. Satz, 3. Leg
Smith checkt die 93 Punkte über die Doppel-10, hält damit dem Druck von van Gerwen Stand. der Niederländer muss nun bei eigenem Anwurf gegen den Satzverlust kämpfen.
8. Satz, 2. Leg
Van Gerwen braucht fünf Darts für die Doppel-10, Smith ist aber nicht wirklich gut im Finish-Bereich und muss den Niederländer ziehen lassen. Es bleibt im achten Durchgang alles in der Reihe.
8. Satz, 1. Leg
Und dann trifft Smith doch noch die Doppel-18 im nächsten Versuch, nachdem der Engländer zuvor überworfen hatte. Der "Bully Boy" geht damit im achten Durchgang in Führung.
8. Satz, 1. Leg
Nächster Fehler von Smith, der die Doppel-18 und die Doppel-9 verfehlt - aber auch van Gerwen patzt zweimal auf die Doppel-16.
Zwischenfazit
Van Gerwen findet damit vor der nächsten Pause die Antwort auf den furios aufspielenden Smith, der plötzlich selbstbewusster wirkt und seinen Average auf fast 97 Punkte hochgeschraubt hat. Der Engländer darf den achten Durchgang beginnen und muss punkten, denn ansonsten wird die Partie für van Gerwen zum Selbstläufer.
7. Satz, 4. Leg
Die "Green Machine" kontert! Van Gerwen checkt die 112 Punkte über die Doppel-12 und ist damit nur noch zwei Sätze vom Titelgewinn entfernt.
7. Satz, 4. Leg
Smith trifft jetzt nur ein Triple in vier Aufnahmen, van Gerwen stellt sich mit 112 Punkten das erste Finish bei Anwurf Smith. Der "Bully Boy" kontert und hat 111 Punkte auf der Uhr.
7. Satz, 3. Leg
Nun spielt van Gerwen aber den 13-Darter, checkt die Doppel-8 und geht damit erneut in Führung. Solange der Niederländer den eigenen Anwurf hält, ist der siebte Satz seiner.
7. Satz, 2. Leg
Aber der "Bully Boy" kontert überragend mit einem 66er-Finish, beide Spieler bewegen sich jetzt auf einem herausragenden Niveau, das Finale wird nun auch richtig spannend.
7. Satz, 1. Leg
Smith lässt sich von einer 180 durch van Gerwen ein wenig beeindrucken, verpasst das 81er-Finish über die Doppel-13. Van Gerwen checkt die Doppel-16 im ersten Versuch, damit hält der Niederländer seinen Anwurf.
7. Satz, 1. Leg
Der "Bully Boy" ist nun außer Rand und Band, startet mit einer 180 und legt eine 100 nach, während van Gerwen in seiner ersten Aufnahme ein Triple auslässt.
6. Satz, 3. Leg
Smith ist schon wieder im Finish-Bereich, hat die 70 Punkte auf dem Board - und checkt ansatzlos über Tops aus. Der Engländer verkürzt auf 2:4 in den Sätzen.
6. Satz, 2. Leg
Van Gerwen verpasst knapp das 132-Finish - und Smith checkt zum zweiten Mal in drei Legs die 124 Punkte. Der "Bully Boy" kann sich nun zurück in die Partie katapultieren.
6. Satz, 1. Leg
Smith lebt! Der Engländer checkt die 127 Punkte bei eigener Aufnahme und nimmt "Mighty Mike" damit die Gelegenheit zum Break, das Publikum rastet aus.
5. Satz, 5. Leg
Der "Bully Boy" ist da! Smith checkt die 124 Punkte über die Doppel-11 und findet damit in die Partie, van Gerwen hatte die 119 Punkte zuvor nicht ausmachen können. Der zweifache Weltmeister ärgert sich.
5. Satz, 5. Leg
Van Gerwen stellt sich bei eigenem Anwurf mit 119 Punkten das erste Finish, Smith kommt nach seiner nächsten Aufnahme mit 124 Punkten aber ebenfalls auf ein Finish.
5. Satz, 4. Leg
Smith stellt sich bei eigenem Anwurf 127 Punkte Rest, van Gerwen hat aber mit 170 Zählern ebenfalls ein Finish auf dem Board. Der Niederländer scheitert am Bull's Eye, Smith schickt mit dem Dart in die Doppel-10 den Satz in den Decider.
5. Satz, 3. Leg
Smith wirft nochmal eine 180, van Gerwen checkt dann aber ansatzlos die Doppel-16 und hält den eigenen Anwurf. Der Niederländer ist im Moment voll auf Kurs.
5. Satz, 2. Leg
Aber Smith checkt im Anschluss die 64 Punkte, der "Bully Boy" ist zumindest bei eigenem Anwurf etwas sicherer geworden. An ein Break ist im Moment aber nicht zu denken.
5. Satz, 1. Leg
Van Gerwen marschiert direkt weiter und checkt die 83 Punkte aus, während Smith noch 258 Zähler auf dem Board hat. "Mighty Mike" würde mit seinem Satzgewinn das Spiel wohl schon beinahe zumachen.
Zwischenfazit
Es sieht nicht gut aus für den "Bully Boy", der weiterhin zu viele Chancen auf die Doppel liegen lässt und van Gerwen so immer wieder seine Chancen gibt. Der Niederländer nutzt diese trotz leicht schwächer werdenden Scorings exzellent - und darf nun im fünften Durchgang auch beginnen.
4. Satz, 5. Leg
Aber Smith verpatzt es! Drei Darts fliegen an der Doppel-12 vorbei, van Gerwen sagt Danke und trifft die Doppel-8 zum 4:0.
4. Satz, 5. Leg
Beide Spieler lassen ihre Set-Darts aus! Smith verfehlt die Doppel-12, van Gerwen die Doppel-16 und die Doppel-8. Jetzt hat der "Bully Boy" die Riesenchance.
4. Satz, 5. Leg
Und die "Green Machine" ist nach sechs Darts bei 181 Punkten, eine Aufnahme später steht mit 88 Punkten das erste Finish. Smith kommt erst danach in den Finish-Bereich, hat noch 104 Punkte auf dem Board.
4. Satz, 4. Leg
Kann er! Über das Bull's Eye checkt er die 84 Punkte - ab in den Decider!
4. Satz, 4. Leg
Smith stellt sich mit 138 Punkten ein erstes Finish, anschließend macht van Gerwen mit 84 Punkten Rest aber Druck. Mal schauen, ob der Niederländer seinen Anwurf halten kann.
4. Satz, 3. Leg
Die Zuschauer jubeln, denn zwei Aufnahmen später macht Smith die 60 Punkte via Tops aus. Der Engländer steht kurz vor seinem ersten Satzgewinn.
4. Satz, 3. Leg
Smith stellt sich als erster Spieler 116 Punkte Rest, van Gerwen folgt mit 111 Zählern auf dem Board. Es wird spannend bei Anwurf Smith.
4. Satz, 2. Leg
"Mighty Mike" checkt Tops, hält damit den eigenen Anwurf. Im vierten Durchgang bleibt alles in der Reihe.
4. Satz, 2. Leg
Van Gerwen stellt sich mit 126 Punkten das erste Finish - und hat dafür sechs Darts, weil Smith noch nicht im Finish-Bereich ist.
4. Satz, 1. Leg
Beide Spieler sind plötzlich heiß, Smith hat noch 41 Punkte auf dem Board - und checkt diese mit insgesamt 14 Darts aus. Damit geht der Engländer immerhin mal in Führung.
3. Satz, 4. Leg
Dann ist der dritte Satz auch eingetütet, mit der Doppel-20 nimmt van Gerwen Smith erneut den Anwurf ab und holt auch den dritten Durchgang.
3. Satz, 4. Leg
Mitten ins Herz der Zuschauer von MvG! Die stimmen Michael-Smith-Sprechchöre an, der Niederländer hämmert eine 180 ins Board.
3. Satz, 3. Leg
Der "Bully Boy" ist da! Van Gerwen vergibt seine Chance auf die Doppel-16, Smith checkt seinen ersten Versuch in die Doppel-20.
3. Satz, 3. Leg
Aber Smith knabbert sich nochmal heran, checkt die 124 Punkte aber nicht. Van Gerwen hat noch 70 Punkte auf dem Board...
3. Satz, 2. Leg
Es ist bisher eine ganz klare Angelegenheit für den zweifachen Weltmeister, der die Doppel-8 bei Anwurf Smith checkt, bevor der "Bully Boy" überhaupt im Finish-Bereich ist. Das Break ist für den Niederländer schon wieder da.
3. Satz, 1. Leg
Der Niederländer marschiert auch bei eigenem Anwurf, setzt den dritten Dart in die Doppel-20 und geht damit im dritten Satz erneut in Führung.
Zwischenfazit
Van Gerwen spielt bisher ähnlich stark wie gegen Anderson, ist mit seinem Average von 105,59 Punkten auf Rekordkurs für diese Weltmeisterschaft. Smith dagegen scort nicht nur sechs Punkte schwächer, sondern hat auch große Probleme auf die Doppelfelder. Das Spiel ist zwar noch lang, der "Bully Boy" muss aber ein wenig zu seiner Konstanz zurückfinden.
2. Satz, 4. Leg
Smith lässt seine Chancen aus! Der "Bully Boy" lässt zwei Darts auf die Doppel-12 aus, van Gerwen checkt die 68 über die Doppel-4 - und geht dominant in die zweite Pause.
2. Satz, 4. Leg
Smith macht Druck, stellt sich nach neun Darts mit 121 Punkten ein Finish, van Gerwen zieht erst in der nächsten Aufnahme auf 106 Punkte nach.
2. Satz, 3. Leg
Der "Bully Boy" hält immerhin den eigenen Anwurf, checkt die 86 Punkte. Van Gerwen, mit einem 108er-Average unterwegs, hatte zuvor das Bull's Eye für die 130 knapp verpasst.
2. Satz, 2. Leg
Wahnsinn, das nächste High-Finish für van Gerwen! Der Niederländer checkt die Doppel-18 zum 126er-Finish und geht damit erneut 2:0 in Führung. Smith braucht so langsam mal ein Erfolgserlebnis.
2. Satz, 2. Leg
Van Gerwen marschiert weiter, ist nach neun Darts mit 126 Punkten im Finish-Bereich - während Smith noch 184 Zähler Rest hat.
2. Satz, 1. Leg
Van Gerwen brüllt seine Freude heraus, denn Smith scheitert auch zweimal an der Doppel-10 - und gibt der "Green Machine" die Gelegenheit zum 80er-Finish. Bisher läuft alles für den Niederländer.
2. Satz, 1. Leg
Smith kommt hervorragend aus der Pause, checkt die 167 um Millimeter nicht über das Bull's Eye. Van Gerwen hat aber noch 170 Punkte Rest.
1. Satz, 5. Leg
Van Gerwen beginnt mit perfekten 177 Punkten, der Niederländer nutzt dann seinen dritten Dart in die Doppel-6 zum Satzgewinn. "Mighty Mike" ist auf Kurs, hat aber noch Probleme auf die Doppel.
1. Satz, 4. Leg
Decider! Smith holt nach dem Rebreak auch den eigenen Anwurf, checkt die Doppel-3, nachdem van Gerwen seine einzige Chance auf die Doppel-5 zum 130er-Finish auslässt.
1. Satz, 3. Leg
Aber auch van Gerwen macht Fehler, checkt die Doppel-4 in zwei Anläufen nicht zum 65er-Finish. Smith macht die 90 Punkte über das Bull's Eye aus. Die Menge jubelt - der Zuschauerliebling ist gefunden.
1. Satz, 2. Leg
Smith verpasst seine Chance auf die Doppel-20, macht die 50 nicht aus. Van Gerwen lässt sich nicht zweimal bitten, checkt die Doppel-8 und holt sich damit das erste Break.
1. Satz, 1. Leg
Und "Mighty Mike" ist direkt im Saft, checkt die 129 Punkte über das Bull's Eye aus.
1. Satz, 1. Leg
Van Gerwen beginnt gut, streut eine 174 ein, hat nach neun Darts mit 210 Punkten aber noch kein Finish auf dem Board. Die nächsten drei Darts bringen ihm dann ein 129er-Finish.
1. Satz, 1. Leg
First set, first leg, it's Michael to throw first. Game on!
Walk-On
Smith begrüßt die Zuschauer, formt ein Herz mit seinen Fingern - der Alexandra Palace ist begeistert. Dann geht das Licht erneut aus, Michael van Gerwen steht bereit.
Walk-On
John MacDonald zelebriert den letzten Darts-Abend im Alexandra Palace, beide Spieler betreten die Bühne. Erst Michael Smith, dann Michael van Gerwen. Auf ein postweihnachtliches Fest am Oche!
vor Beginn
Und damit noch kurz zum Reglement, das am heutigen Abend zum Einsatz kommt. Gespielt wird "First to 7 Sets", der Spieler, der zuerst sieben Sätze gewinnt, ist der neue Weltmeister. Sollte es zu einem Entscheidungssatz kommen, wird beim Stand von 2:2 ein Vorsprung von zwei Legs benötigt. Ist nach zehn Legs immer noch kein Sieger gefunden, geht es ins Sudden-Death-Leg.
vor Beginn
Dennoch geht der an Zehn gesetzte Engländer als Underdog in das Duell mit van Gerwen. Der Niederländer hat 13 der 16 Aufeinandertreffen mit Smith für sich entscheiden können, der "Bully Boy" gewann aber in diesem Jahr beim Shanghai Masters gegen "Mighty Mike". Dennoch wäre ein Sieg des Engländers eine große Überraschung.
vor Beginn
Konstanz zeichnet aber auch seinen Gegenüber Michael Smith aus. Der "Bully Boy" hatte im Turnierverlauf mit John Henderson und insbesondere Nathan Aspinall zwei Gegner, die ihn forderten und nach einem Rückstand zurück in die Partie fanden beziehungsweise sogar in Führung gingen. Doch Smith verlor im Gegensatz zu den Vorjahren nicht den Kopf, sondern legte noch eine Schippe drauf und zog so zum ersten Mal seiner Karriere ins WM-Finale ein.
vor Beginn
Van Gerwen spielte in jedem seiner fünf Matches einen Average von über 100 Punkten, zerlegte nacheinander Alan Tabern, Max Hopp, Adrian Lewis und auch Gary Anderson. Vor allem die Partie gegen den schottischen Doppel-Weltmeister war beeindruckend, denn Anderson sah beim 1:6 absolut keinen Stich gegen van Gerwen, der sein Spiel bei dieser Weltmeisterschaft noch eine Nummer konstanter gemacht hat.
vor Beginn
2015 scheiterte die Titelverteidigung im Halbfinale an Gary Anderson, 2018 war bei diesem Unterfangen gegen den späteren Weltmeister Rob Cross Schluss. Van Gerwen hat seit seiner Finalniederlage 2013 gegen Phil Taylor ausschließlich gegen Weltmeister verloren, mehr als die bisherigen zwei Titel wären angesichts der übrigen Palmares der "Green Machine" aber drin gewesen.
vor Beginn
96 Spieler sind noch vor Weihnachten in den Kampf um den WM-Titel gestartet, die Nummer eins der Welt ist auch am Schlusstag des Turniers noch dabei: Michael van Gerwen will seinen dritten WM-Titel nach 2014 und 2017 und damit seinen Ruf als bester Darts-Spieler im PDC-Zirkus zementieren. Der Niederländer ist in Sachen Preisgeld zwar die unangefochtene Nummer eins, bei den Weltmeisterschaften scheiterte "Mighty Mike" zuletzt aber immer wieder überraschend.
vor Beginn
Die größte Weltmeisterschaft der Darts-Geschichte, mit dem größten Preisgeld - und den größten Überraschungen: Der Alexandra Palace zu London hat in den letzten Wochen reichlich Spektakel am Oche geboten, Michael Smith und Michael van Gerwen kämpfen zum Abschluss der Titelkämpfe um die WM-Krone. Game on!
vor Beginn
Herzlich willkommen zum Finale der Darts-WM zwischen Michael van Gerwen und Michael Smith.